86154 Augsburg - kath. Stadtpfarrkirche "St. Peter und Paul"

 

Orgel mit 41 Registern auf drei Manualen und Pedal.

Disposition: 41/III+P

III Schwellwerk   II Hauptwerk   I Rückpositiv  
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11
12.

Concertflöte
Bourdon
Gamba
Voix celèste
Fugara
Querflöte
Piccolo
Cornett 2–4f.
Basson
Trompette harm.
Hautbois
Clairon harm.
Tremulant

8'
8'
8'
8'
4'
4'
2'

16'
8'
8'
4'

1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11

.

Bourdon  
Principal
Flauto
Copel
Viola
Octave
Blockflöte
Superoctave
Mixtur 4–5f.
Cornett 5f., b°
Trompete

 

16'
8’
8’
8’
8'
4’
4'
2’
1 1/3'

8'
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.

Principal
Rohrgedeckt
Prestant
Rohrflöte
Nasard
Doublette
Waldflöte
Terz
Quinte
Scharff 4f.
Cromorne

Tremulant
8’
8’
4'
4'
2 2/3'
2'
2'
1 3/5'
1 1/3'
1'
8’



Pedal    
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.

Principal
Subbass 
Octavbass
Violoncello
Octave
Posaune
Fagott

16'
16'
8'
8'
4'
16'
8'
 
 
  Mechanische Spiel- und Registertraktur
Koppeln: III – II, III – I, I – II, III – P, II – P, I - P
Spielhilfen: Elektronische Setzeranlage
Stimmtonhöhe: 440 Hz bei 15°C
Stimmtonart: Gleichschwebend
Orgelgehäuse: Tanne massiv
Sachverständiger: Prof. Dr. Völkl
Prospektgestaltung: Felix J. Landgraf

 

< vorherige  nächste >
  Seite drucken